Tennis im Freien wieder möglich

Tennis-Info 1/2021 Loope, den 25.02.2021


Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,
das Land Nordrhein-Westfalen hat mit der Corona-Schutzverordnung vom 21.02.2021 die den Sport regelnden Bestimmungen teilweise gelockert. Seit dem 22.02. gilt u.a. für den Tennissport folgendes:

– Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen
Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel wird wieder möglich.

– Zwischen den Personen muss dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern
eingehalten werden.

– Die Verantwortlichen der Einrichtung (also der Tennisabteilung) müssen
gewährleisten, dass keine unzulässigen Nutzungen erfolgen und der
Mindestabstand gewährleistet ist.

– Gemeinschaftsräume, einschließlich Umkleiden und Duschen müssen
geschlossen bleiben.

Zuerst habe ich gedacht, dass hilft uns wenig, denn die Tennisplätze sind jahreszeitlich bedingt nicht bespielbar und die Frühjahrsaufbereitung der Plätze findet nicht vor Ende März 2021 statt.

Dann hat mich aber -nicht zuletzt wegen des schönen Wetters- die Frage gereizt, ob man die Plätze nicht, ohne größeren Schaden anzurichten, irgendwie provisorisch herrichten kann. Die Antwort hat mir die für uns tätig werdende Tennisbaufirma Fröhner gegeben.

„Versuchen Sie zu walzen. Wenn es geht, bitte 3-mal und dann können Sie spielen“.

Gesagt, getan.

Mit tatkräftiger Hilfe von Oliver Masel, Johannes Lindner, Rolf Fischer und Thomas Fleischhauer haben wir die Plätze 1 und 2 aus dem „Winterschlaf“ gerissen, von losem Tennismehl befreit und kräftig gewalzt.

Die ersten Tests heute waren positiv, so dass wir die beiden Plätze ab sofort für den Spielbetrieb unter den oben genannten Bedingungen und mit folgenden weiteren Auflagen freigeben können.

1. Die Benutzung der Plätze ist nur mit erfolgreicher Reservierung über unser Tennis-Buchungsportal für Einzel erlaubt. Das gilt auch für Personen des eigenen Hausstandes. Es können also nur max. 2 Personen eingetragen werden.

2. Die maximal buchbare Spieldauer beträgt 90 Minuten. Seid bitte fair und gebt allen die Chance, eine Spielzeit buchen zu können.

3. Auf wettkampfmäßiges Spielen muss vorerst verzichtet werden, damit die Plätze dauerhaft halten und nicht „in Grund und Boden“ gespielt werden.

4. Es sollte möglichst mit profillosen Hallenschuhen (alternativ mit älteren Tennisschuhen ohne starkes Profil) gespielt werden.

5. Nach dem Spielen müssen die Plätze abgezogen und Unebenheiten beseitigt werden. Falls erforderlich, sind diese Arbeiten auch zwischendurch auszuführen.

6. Die Toiletten können benutzt werden.

7. Selbstverständlich gelten die üblichen Hygieneregeln und die Pflicht zum Tragen von Mund- und Nasenschutz unverändert weiter.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß beim Spielen unter freiem Himmel (und hoffentlich weiterhin annehmbaren Temperaturen).

Noch einmal meine dringende Bitte:

Haltet Euch an alle Auflagen und Bedingungen und geht pfleglich mit den Plätzen um.

Bei Regelverstößen, dafür bitten wir um Verständnis, hält sich die Tennisabteilung einzelne Sanktionen vor.

Viele Grüße
Wolfgang Oberbüscher
Abteilungsleiter Tennis

Aufrufe: 89

Kommentare sind geschlossen.