» News
Donnerstag 27. 08. 2015
Archiv

12. ASC-Volkslauf
von Volkhard

Sommer –Sonne- Sonnenschein- beim 12. ASC-Volkslauf passt diesmal alles
Die Organisatoren um Georg Rattay hätten es nicht besser antreffen können, denn in diesem Jahr passt alles über ein: Super Wetter – toll Laufvoraussetzungen- gute Stimmung und zufriedene Läuferinnen und Läufer. Mit der Teilnehmerzahl von 239 kann das ASC - Orga-Team zufrieden sein.

Aufgrund der Termin- und Laufdichte in der hiesigen Region hatte der Leichtathletikverband Nordrhein-Westfalen, dem Verein die Durchführung des 12. Volkslaufes „Rund um das Schloss Ehreshoven" noch vor den Schulferien untersagt. Daher waren die ASC-Planer gezwungen, aufgrund der bereits wieder früher einsetzenden Dunkelheit vom traditionellen Freitagabendtermin auf einen Samstag auszuweichen. „Der Samstag ist als Termin gar nicht so schlecht. Für uns ist die Vorbereitung so deutlich entspannter“, meinte Georg Rattay, der ankündigte, dass man den Samstag nun als möglichen festen Termin im Vorstand intensiv prüfen werde.

Im Auftaktlauf des Tages hatten sich 24 Walker auf die 6.300 Meter lange Runde um den Stausee und das Schloss Ehreshoven begeben. Die Titel holten sich hier aber erneut die Vorjahressieger. Bei den Männern lag Stefan Friederichs (LG Gummersbach) vorne, bei den Frauen Gabi Köster (vereinslos).

Auch im Schülerrennen über 3.200 Meter gelang Tim Stelberg vom ASC Loope und Lena Marie Fielenbach vom VfL Engelskirchen eine erfolgreiche Titelverteidigung. Für Lasse Fischer (VfL Engelskirchen) und Liv Gäbler (VfL Engelskirchen) blieb lediglich der 2, Platz.

Im Bambini-Lauf über 350 Meter wurde Jörg Runge von 13 kleinen Rennmäusen mächtig unter Druck gesetzt. Der aus dem Karneval als „Tuppes vom Lande“ bekannte Athlet des VfL Engelskirchen hatte sich als Hase zur Verfügung gestellt und musste bis an die Grenzen seines Könnens gehen, um nicht überrannt zu werden. Gleich vier Mädchen belegten die ersten Plätze. Johanna Espinosa Schmitz (ASC Loope) war dabei die Schnellste. Als erster Junge lief Jonah Becker (ASC Loope) ins Ziel.

Im anschließenden Staffelwettbewerb der Schulen über 4 mal 800 Meter gingen in diesem Jahr gleich neun Staffeln an den Start. Allerdings hatten nur die KGS Loope und die GGS Ründeroth Teams ins Rennen geschickt
Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß. Der letzte Schüler ist sogar von all seinen Schülern läuferisch ins Ziel begleitet und angefeuert worden,“ so Georg Rattay.

Im Master Class Lauf über 6.300 Meter setzte sich Michael Eid (24:06 Minuten) von der LG Gummersbach vor Dieter König (24:18 Minuten) vom TSV Dieringhausen durch. Dazwischen lief mit Petra Maak (TSV Bayer Dormagen/24:17 Minuten) aber bereits die erste Frau über den Zielstrich. Debora Diawuoh (TSV Bayer 04 Lever-kusen/27:54 Minuten) folgte ihr bereits mit deutlichem Abstand.

Im Hauptlauf über 10.000 Meter lief Vorjahressieger Christoph Niemann (LG Gummersbach/27:21 Minuten) zwar drei Sekunden schneller als vor Jahresfrist, aber dennoch blieb ihm „nur“ der 3. Platz. Vor ihm lagen mit Moritz Flader (36:31 Minuten) und Michael Hilger (36:58 Minuten) gleich zwei seiner Vereinskameraden, die damit allerdings auch den Grundstein zum Titel in der Mannschaftswertung legten.
Bei den Damen siegte erneut Annabel Diawuoh vom VfL Engelskirchen in 43:36, vor Laura Benkenstein (ohne Verein) und Daniela Zoll von der LG Gummersbach.

>> nun auch einige Bilder zum Volkslauf: http://asc-loope.de/index.php?gallery-66<<
0 Kommentare


Sonntag 03. 05. 2015
allgemein
Volkslaufgewinner des Jubi-Laufes 2014 nach Ballonfahrt am Samstag, 02.05.2015 überglücklich!!
von Volkhard

Jetzt erst fand das ASC-Jubiläum aus dem vergangen Jahr einen würdigen Abschluss. Aufgrund der Wetterkapriolen des letztjährigen Sommers ließen eine Ballonfahrt des „Siegerpärchen“ Annabel Diawuoh vom VfL Engelskirchen und Christoph Niemann von der LG Gummersbach des 10km-ASC Volkslaufes Rund um das Schloss Ehreshoven nicht zu.
Endlich konnte die Ballonfahrt – gesponsert von der AggerEnergie Gummersbach- durch die Nümbrechter Ballonsportfreunde vom Mittelpunkt des Sportplatzes in Loope erfolgen. Und es war ein besonderes Erlebnis, nicht nur für die beiden Läufer, sondern auch für alle, die die Vorbereitungen auf dem Platz und den eigentlichen Start miterleben durften.
Wild fauchend wie ein märchenhafter Drachen aus vergangenen Tagen ließ Pilot Markus Strauf von den Ballonfreunden aus Nümbrecht die heiße Luft in die Ballonhülle einströmen, bis der Ballon fahrbereit am Looper Himmel stand und darauf wartete, Annabel und Christoph die „weite Welt“ von oben zu zeigen.
Kommando „Startklar - alle Mann on Bord“ und nach freundschaftlichen Begrüßungsworten von Hans Rüßmann war der Ballon nicht mehr zu halten und mit tosendem Ablaus der vielen Zuschauer ging es pünktlich um 19.00h steil in den Looper Abendhimmel und die Fahrt zeigte in Richtung Köln/Bergisch Gladbach.
Fortan begleitete nicht nur das Bodenbegleitfahrzeug mit Hänger den Ballon, auch der ASC Vorstand wollte sich nach einer späteren Landung das Schauspiel der „Ballonfahrer-Taufe“ nicht entgehen lassen.
Es ging erst in Richtung Overath-dann ändert der Ballon etwas die Richtung, fuhr über Schmitzhöhe weiter und nach 70 Minuten endete die Fahrt wegen „sun down“ in einem engen Tal in der Nähe von Berg. Gladbach-Bärbroich.
Nachdem gemeinsam der Ballon samt Korb wieder vom gesamten Team verpackt und im Hänger verstaut war, erfolgte von Pilot Markus Strauf die legendäre Taufe und wie die aussieht, kann in der Bilderfolge nachvollzogen werden.
Die beiden Sportler waren hell auf begeistert, Annabell und Christoph waren voller Komplimente an das Ballonfahrerteam Nümbrecht mit Pilot Markus Strauf, aber auch an das Volkslaufteam des ASC Loope. Christoph: „Solch einen tollen Preis habe ich in meiner langen Läuferkarriere noch nicht erlebt und ich bin total überwältigt.“
Nach der "Adligsprechung" dürfen sich Annabel jetzt: "Herzogin Annabel von Loope" und Christoph jetzt "Graf Christoph von Loope" nennen!!!
Danke aber auch an Peter Lenz von der AggerEnergie, der mit seinem Engagement dieses tolle Erlebnis möglich machte.


Unter http://www.asc-loope.de/index.php?gallery-65 sind einige Bilder Jubiläums-Ballonfahrt zu sehen.

Unter http://www.youtube.com/watch?v=ScPzruPIevs&feature=youtu.be ist ein Video der Ballonfahrt zu sehen.
0 Kommentare


Freitag 20. 03. 2015
fussball
Spitzenspiel der Fußballabteilung am kommenden Sonntag
von Volkhard

Hallo,

ich wollte die Gelegenheit nutzen um euch im Namen der Fußballabteilung am Sonntag zum Spitzenspiel der ersten Mannschaft gegen den SV Thier einzuladen.

Für uns alle überraschend, hält die erste Mannschaft weiterhin Kontakt zum Führungsduo aus Overath und Thier. Die Jungs würden sich über viele unterstützende Zuschauer aus euren Reihen freuen und diese Unterstützung hätten Sie auch verdient !!

Ich würde uns zwar nicht als „krassen“ Außenseiter sehen, eher als ambitionierten und chancenreichen Underdog gegen den Spitzenreiter aus Thier. Das Spiel hat sicherlich wegweisenden Charakter, für eine Vorentscheidung dürfte es noch zu früh in der Saison sein.

Wir als Fußballvorstand werden uns Samstag treffen, und den Platz wässern, Gräben ziehen und Wolfsfallen aufstellen, um unsere Siegchancen signifikant zu erhöhen !! ;-))))

Auch unsere neuformierte zweite Mannschaft und unsere sehr erfolgreiche A-Jugend würden sich über Unterstützung freuen. Sie spielen am Sonntag um 11.00 Uhr bzw. 13.00 Uhr.

PS: Getränke und Würstchen sind ausreichend vorhanden. Bei evtl. Siegesfeiern könnte es getränketechnisch zu dem ein oder anderen „Engpass“ kommen.

Liebe Grüße

Christoph Kippels
0 Kommentare


Freitag 20. 03. 2015
fussball
Das Topspiel des 18. Spieltags: VfR Wipperfürth II – ASC Loope
von Volkhard

Staffel 5

VfR Wipperfürth II – ASC Loope 3:4 (1:3).

Für die Gäste war es der erste offizielle Auftritt in diesem Jahr, weil die beiden Heimspiele zum Auftakt der Rückrunde verlegt werden mussten. Nach sieben Minuten gab’s die kalte Dusche für den Tabellendritten, Wipperfürths Mohamed Ali Dehbi verwandelte einen Handelfmeter zum 1:0. Im Anschluss kam der ASC ins Rollen und drehte den Spieß um: Auf Vorlage von Thorben Pollerhoff gelang Thomas Hamm der Ausgleich. Der Torschütze war auch am 1:2 beteiligt, als er im Strafraum gelegt wurde. Stefan Muntschan ließ sich die Chance vom Strafstoßpunkt nicht nehmen. Das 1:3 besorgte Pollerhoff mit einem Schuss aus der zweiten Reihe.

In der zweiten Hälfte war Hamm zum zweiten Mal erfolgreich und die Partie schien gelaufen. Doch der VfR blieb dran: Zunächst schweißte Methan Dalboy einen Fernschuss in den Knick, das 3:4 ging auf das Konto von Richard Dembowski. Der Ausgleich wollte den Hausherren jedoch nicht mehr gelingen. „Wir haben uns das Leben durch drei individuelle Fehler selbst schwer gemacht. Unser Start ist geglückt. Das ist das Wichtigste“, meinte Gästecoach Tobias Meier nach der unnötigen Zitterpartie, die auch durch den Schiedsrichter, der den Loopern in mindestens einer Szene einen Elfer verweigerte, verursacht wurde. VfR-Trainer Marcus Esleben sprach von einer verdienten Niederlage: „Wenn wir einen Fehler machen, wird das sofort mit einem Gegentor bestraft. Das ist unser größtes Manko. Aber die Jungs haben Moral gezeigt.“ Der ASC trifft kommende Woche im Topspiel auf Spitzenreiter SV Thier.

Torschützen
1:0 Mohamed Ali Dehbi (7. Handelfmeter), 1:1 Thomas Hamm (14.), 1:2 Stefan Muntschan (34. Foulelfmeter), 1:3 Thorben Pollerhoff (40.), 1:4 Thomas Hamm (66.), 2:4 Methan Dalboy (71.), 3:4 Richard Dembowski (73.).

(Quelle: www.oberberg-aktuell.de vom 16.03.2015)
0 Kommentare




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »
ASC Vision 2020

Besonderes

ASC Kalender

ASC Events

ASC Volkslauf

ASC Action

Publikationen